Skip to main content

Tresor und Möbeltresor einbauen – So geht´s!

Ein Möbeltresor ist – wie der Name schon sagt – für den Einbau inKaufberatung Möbeltresor ein Möbelstück z.B. Schrank, Regal,etc. gedacht. Da Einbrecher immer öfter den, zwar verschlossenen aber relativ leichten, Möbeltresor vom Einbruchsort mitnehmen, ist der Möbeltresor deshalb zusätzlich gegen Diebstahl zu sichern. So können sie das zeitaufwändige Öffnen nicht in den versteckt gelegenen Diebesnestern ungestört durchführen. 

 

ZUR EINBAUANLEITUNG FÜR WANDTRESORE

 

Deswegen empfiehlt der VdS (Verband der deutschen Schadenversicherer), dass Sie den Tresor einbauen (wenn er unter 1.000 kg wiegt) und fest verankern. Zu diesem Zweck werden zertifizierte Wertschutzschränke unter 1.000 kg Eigengewicht normalerweise inklusive dem Verankerungsmaterial ausgeliefert und sind bereits mit einer Verankerungseinrichtung ausgestattet. Üblich sind Rückwand- und Bodenverankerungen.

Montageort


Die relativ kleinen und leichten Möbeltresore werden,wie oben erwähnt, typischerweise in Möbelstücken platziert. Trotz des geringen Gewichts sollten Sie dennoch die Bodenplatte auf der der Tresor gestellt wird, auf eine ausreichende Tragfestigkeit überprüfen.

Tresor BefestigenSollten Sie sich allerdings doch für einen größeren Tresor, welcher nicht in einem Möbelstück deponiert wird, entschieden haben, sollten sie folgendes beachten: Für die Bodenverankerung ist zu ermitteln, ob an der Wunschstelle eine Fußbodenheizung verläuft, beziehungsweise Strom-, Versorgungs- oder Wasserleitungen verlegt wurden. Des Weiteren sollten sie beachten, dass die Bodenmontage auf einem tragenden Betonuntergrund geschieht, denn eine bloße Tresorverankerung in Estrich ist keinesfalls als ausreichend zu betrachten. Als ausreichend stabile Untergründe zählen beispielsweise Ziegel- oder Porenbetonböden. Häufig zeigt sich nämlich, dass bei einem Diebstahl und Abtransport des kompletten Tresors zunächst nach Schwachstellen hinsichtlich der Betonqualität der Verankerungsumgebung gesucht wurde.

Tresor einbauen – Unsere Tipps:

1) Platzieren sie Ihren Möbeltresor an einem Ort, der nicht direkt von Jedermann einsehbar ist.

2) Wählen Sie einen Platz aus, der vor Temperatur und Feuchtigkeit weitestgehendst geschützt ist. Insbesondere gilt dies beim Tresor einbauen von Tresoren mit Elektronikschlössern.

 

Befestigungsmaterial

Tresor Montage

Bei den Tresoren der Sicherheitsstufen A und B sind im Lieferumfang aufgrund der fehlenden Vorgaben nur sehr selten das benötigte Befestigungsmaterial mit enthalten. Bei Tresoren einer höheren Sicherheitsstufe hingegen liegt das zugehörige Befestigungsmaterial dem Tresor bei, weil dieses zusammen mit dem Tresor getestet und zertifiziert wurde. Um einen Versicherungsschutz zu gewährleisten, darf bei der Tresorverankerung auch nur dieses Material verwendet werden. Falls gegebene Umstände den Einsatz eines anderen Verankerungsmaterials erforderlich machen, ist dies im Vorfeld mit der Versicherung zu besprechen. Für alle Tresore, denen kein Befestigungsmaterial bei liegt, empfehlen wir Ihnen die Verwendung von Schwerlastankern. Notfalls können sie natürlich auch handelsübliche Schlosserschrauben mit entsprechenden Dübeln verwenden.

Sollten sie den Möbeltresor zusätzlich stabilisieren wollen, hat sich in unserem Möbeltresor Vergleich die Verwendung eines L-förmigen Winkels als sehr hilfreich erwiesen. Dieser besteht aus gekantetem Stahl und verhindert wirkungsvoll eine mögliche Verformung eines Regalbodens, weil die statische Last des Möbeltresors durch den Winkel abgefangen wird.

Die Montage

Um den Tresor fachgerecht zu montieren, müssen Sie zunächst die häufig bereits vorgebauten Löcher an der Rückwand des Tresors durchbohren. Falls Sie den Tresor in einem Möbelstück deponieren, sollten Sie vorher mit der Stichsäge eine Aussparung mit den Abmessungen des Tresors in die Rückwand des Möbelstücks vorbereiten, damit der Möbelsafe direkt am Mauerwerk anliegt und nicht etwa Bauteile des Schrankes belastet. Möchten Sie auch den Boden des Tresors fest montieren, ist es in der Regel erforderlich an der Unterseite weitere Löcher zu bohren.

Tresor einbauenVerwenden Sie zur Stabilisation zusätzlich noch die oben erwähnten L-Winkel, wird der Tresor quasi auf den Winkel gestellt und dann durch die Rückwand per Bohrungen fest mit der Wand verbunden. Ein etwaiger Fachboden kann dann ebenfalls angepasst bzw. ausgesägt werden, damit beispielsweise der L-förmige Winkel und der Fachboden oder die obere Fläche des Tresors eine Ebene bilden können.

Als Befestigungsmaterial verwenden Sie die mitgelieferten Materialien oder beispielsweise andere handelsübliche Schwerlastanker (in diesem Fall sollten Sie allerdings wie bereits erwähnt Rücksprache mit Ihrer Versicherung halten, um einen eventuellen Versicherungsschutz nicht zu verlieren).

Tresor einbauen – Fazit

Auch der sicherste Tresor ist wertlos, wenn er wegen einer fehlenden oder mangelhaften Tresorverankerung direkt samt Inhalt abtransportiert wird. Denn ist er einmal abtransportiert, können die Diebe diesen ohne Zeitdruck und mit ausreichender technischer Ausrüstung diesen in Ruhe knacken. Deshalb empfehlen wir Ihnen dieses Szenario unbedingt vorzubeugen, indem Sie Ihren Tresor mit Ihren Wertgegenständen fachgerecht montieren. Denn so wird auch der Popeye unter den Dieben Ihren Tresor nicht aus der Wohnung hieven können.

Beugen Sie dem Diebstahl Ihrer Kostbarkeiten deshalb in fachgerechter Form vor und machen Sie es dem Einbrechergesindel möglichst schwer, indem Sie Ihren Tresor einbauen. Auch die Standortfrage innerhalb des Gebäudes ist beim Tresor einbauen von Relevanz, denn nur eine solide Betondecke oder Betonwand mit den entsprechenden Mindestkriterien, darf auch als optimaler Grund für Ihre Tresorverankerung eingestuft werden. Hier handelt es sich um unsere Empfehlungen! Die Sicherheit, die tatsächlich erreicht werden soll, liegt allein in Ihren Händen.

 

ZUR EINBAUANLEITUNG FÜR WANDTRESORE

 

Tresor einbauen
5 (100%) 1 vote