Skip to main content

Wandtresor Vergleich 2017: Kaufberatung für Ihren Wandtresor

Erst Anfang des Jahres wurde wieder ein Fall bekannt, indem ein Tresor aus einer Wohnung entfernt und samt Inhalt gestohlen wurde. In Varen wurde so der Tresor gestohlen und mit einem Kinderwagen abtransportiert. Tatsächlich ist der Abtransport des kompletten Tresors die beliebteste Vorgehensweise der Einbrecher. Wenn ein Tresor gar nicht oder nur unzureichend mit dem Boden oder der Wand verankert ist, ist das Aufbrechen für Einbrecher viel arbeits- und zeitintensiver als ein simpler Abtransport. Eine Lösung für dieses Problem stellt der Wandtresor dar! Doch was genau ist ein Wandtresor? Was muss man beim Kauf beachten? In unserer Wandtresor Kaufberatung erklären wir Ihnen, was ein Wandtresor genau ist und erklären Ihnen, worauf Sie beim Kauf zu achten haben. Darüberhinaus geben wir Ihnen einen umfassenden Überblick über die besten Wandtresore am Markt. Individuelle Bedürfnisse fordern individuelle Lösungen. Wir helfen Ihnen die beste Lösung für Sie zu finden!

Die besten Wandtresore im Vergleich

1234
BURG-WÄCHTER Wandtresor, Doppelbartschloss, Widerstandsgrad N, Karat WT 14 N S Preis-Leistung Top BURG-WÄCHTER Wandtresor, Doppelbartschloss, Sicherheitsstufe B, Cityline CW 5 350 S, Hellgrau Burg-Wächter Wandtresor Diplomat WT 10/5 350 E - Extrem hohe Sicherheit Burg-Wächter Wandtresor Doppelbartschloss, 1 Stück, schwarz, PointSafe PW 1 S
Modell Burg-Wächter Karat WT 14 N SBurg-Wächter Cityline CW 5 350 SBurg-Wächter Diplomat WT 10/5 350 EBurg-Wächter PointSafe PW 1 S
Preis

436,52 € 444,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

158,90 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.130,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

53,64 € 77,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Volumen26 Liter24.5 Liter37.8 Liter3.5 Liter
HerstellerBurg-WächterBurg-WächterBurg-WächterBurg-Wächter
SchließsystemDoppelbartschlossDoppelbartschlosselektronisches Zahlenschloss inkl. Fingerscan-ModulDoppelbartschloss
zertifizierte Sicherheitsstufe0 / NB / S21keine
Feuerschutz
BemerkungWeitere Größen
und Schließ-
systeme hier
-Weitere Größen
und Schließ-
systeme hier
Weitere Größen
und Schließ-
systeme hier
Preis

436,52 € 444,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

158,90 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.130,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

53,64 € 77,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen DetailsAnsehen DetailsAnsehen DetailsAnsehen

 

Was ist ein Wandtresor?

Bei einem Wandtresor handelt es sich um einen Tresor, der – wie der Name schon sagt – in der Wand eingemauert ist. Dadurch dass der Tresor fest in das Mauerwerk eingelassen ist, wird ein einfacher Abtransport des Tresors durch Einbrecher nahe zu unmöglich. Darüber hinaus sichert das umliegende Mauerwerk den Tresor nach fünf Seiten ab und reduziert die Angriffsfläche für böswillige Aufbruchsversuche und erschwert so einen Aufbruch enorm.  

Hier vorab schonmal die Vorteile & Nachteile eines Wandtresors:

  • nahezu unmöglicher Abtransport
  • reduzierte Angriffsfläche erschwert Aufbruch enorm
  • ist nahezu unsichtbar
  • reduzierte Angriffsfläche für Flammen bei Brand
  • ist ortsfest gebunden
  • „nur“ bis Sicherheitsstufe 1 erhältlich
  • ein nachträglicher Einbau ist schwierig

 

Wandtresor Vergleich: Kaufkriterien für Wandtresore

Auf folgende Punkte sollten Sie beim Kauf Ihres eigenen Wandtresors unbedingt achten:

  • Größe und Volumen
  • Sicherheitsstufe & Versicherungssumme
  • Schließmechanismus
  • Feuerschutz
  • Einbau

 

Größe und Volumen

Bei der Anschaffung eines Wandtresores spielt nicht nur das Volumen im Innenraum, sondern auch die Außenmaße des Tresors eine große Rollen. Natürlich sollten Sie beachten, dass Sie all Ihre zu verstauenden Wertgegenstände im Innenraum des Einbautresors unterbringen können. Besonders im Hinblick auf zu verstauende Aktenordner im DIN A4-Format sollten Sie die Innenmaße genau im Blick haben. Allerdings bedeutet ein großer Innenraum auch große Außenmaße. Je größer der Tresor, desto tiefer muss die Wandaussparung unter Umständen sein, in der der Einbausafe eingemauert wird.

(Beachten Sie hier die zusätzlichen 10 cm, die Sie rundherum um den Tresor benötigen. Genauere Informationen hierzu finden Sie in der ausführlichen Einbauanleitung.)

Unser Wandtresor Vergleich Tipp:

Rechnen Sie Ihren Bedarf aus und kalkulieren Sie 25 % mehr Innenraumvolumen hinzu. So wie Ihr Platzbedarf in den letzten Jahren angewachsen ist, wird er es auch in den nächsten Jahren tun.

 

Sicherheitsstufe und Versicherungssumme

Auch bei den Wandtresoren gilt, je höher die Sicherheitsstufe ist, desto stärker ist der Tresor vor Aufbruchsversuchen geschützt. Eine ausgewiesene Sicherheitsstufe impliziert also zum Einen Schutz. Und zum Anderen lässt sich der Inhalt bei  Tresoren mit Sicherheitsstufen außerdem noch versichern. Es gilt, je höher die Sicherheitsstufe, desto höher ist die Versicherungssumme mit der Ihre Wertgegenstände von ihrer Hausratversicherung versichert werden können.

Die Besonderheit bei einem Tresor zum einmauern ist allerdings, dieser von allen fünf Seiten mit einer 10 cm dicken Betonschicht mit dem Mauerwerk verbunden ist. Dadurch ergibt sich nur eine geringe zulässige Tiefe, weshalb ein Wandtresor meist nur bis zur Sicherheitsstufe 1 (nach VdS und ECB-S) angeboten wird.

Tresor Sicherheitsstufen

Natürlich steigen Tresore mit einer steigenden Sicherheitsstufe auch im Preis.  Die Sicherheitsstufe hängt natürlich sehr eng mit den Werten zusammen, die Sie schützen möchten. Es gilt also abzuwägen, welche Sicherheitsstufe für Sie am besten ist und wieviel Geld Sie dafür bereit sind zu investieren. Wir empfehlen Ihnen besonders in puncto Sicherheit nicht am falschen Ende zu sparen. Ein sicherer Tresor kann ihnen im Ernstfall eine Menge Geld und Nerven ersparen. Bedenken Sie auch: einen Tresor kaufen Sie sich für die Ewigkeit. Durch Inflation und Wertsteigerung können in 10 Jahren jedoch Ihre Werte schon doppelt so viel wert sein. Der maximale Versicherungsschutz für Ihren Tresor bleibt aber bestehen.


Falls Sie sich ein genaueres Bild über die Sicherheitsstufen und die möglichen Versicherungssummen machen wollen, können Sie sich hier Vergleich weiter informieren.

Unser Möbeltresor VergleichTipp:

Kaufen Sie mindestens eine Sicherheitsstufe höher, als Sie jetzt benötigen.

 

Schließsystem

Möbeltresor VergleichSolange die verschiedenen Tresorschlösser dieselbe Sicherheitsstufe besitzen, ist es in Sachen Sicherheit unerheblich, welche Schlossart Sie wählen, denn sie sind gleich sicher. Verschiedenen Schlossvarianten können allerdings einen Einfluss auf die individuelle Bedienbarkeit haben. Es liegt demnach ganz in Ihren Händen, ob Sie die manuelle Schlüsselvariante bevorzugen oder ob Sie das elektronische Schloss präferieren. Beides hat sicherlich seine Vor- und Nachteile. Sie entscheiden, was bequemer für Sie ist.

 

Feuerschutz

Feuerfeste TresoreHochwertiger Feuerschutz ist ein oftmals ein schwieriges Thema in Bezug auf Wandtresore. Zwar weisen die guten bis sehr guten Einbautresore zwar einen soliden, aber dennoch keinen zertifizierten Feuerschutz auf. Oftmals sind diese Tresore durch brenngeschütztes Material gefertigt und enthalten integriertes Feuerschutzmaterial und einen im Korpus umlaufenden Feuerfalz. Doch wenn ihr Wandtresor feuerfest sein muss, ist ein zertifizierter Feuerschutz im Ernstfall die sicherere Variante. Da dies bei Wandtresoren aufgrund der geringen Tiefe kaum machbar ist, stehen folgende Alternative zur Verfügung. Sie plazieren im Tresorinneren eine feuerfeste Dokumententasche oder noch besser eine Brandschutzkassette

Unser Möbeltresor Vergleich Tipp:

Die benötigte Versicherungssumme bzw. die Dauer des Feuerschutzes hängt sehr eng mit den Werten zusammen, die Sie schützen möchten.

 

Wandtresor Einbau für jede Sicherheitsstufe

Der Wandtresor, auch Einbautresor, Einbausafe oder Wandsafe genannt, ist natürlich gegenüber eines Möbeltresors um einiges komplizierter Einzubauen. Schon vor dem Kauf des Einbautresors sollte man sich deshalb einige Gedanken machen. Nachfolgen möchten wir für Sie alle Fragen abhandeln, welche sich Ihnen beim Tresor Wandeinbau stellen könnten.

Wandtresor nachträglich einbauen?

Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten sie einen Wandtresor direkt bei einem Neubau/Umbau des Gebäudes planen und einsetzen. Ein nachträglicher Einbau ist natürlich meist noch möglich, allerdings mit einem deutlich höheren Aufwand und hohen Kosten verbunden.

Unser Tipp:

Nicht jeder möchte bei Neubauten/Umbauten, dass Bauhelfer von der Aussparung für den Wandtresor erfahren. Lassen Sie sich deshalb einfach pro forma eine Türöffnung einbauen. Diese können Sie dann später selbst auf die Maße des Wandtresors zumauern.

Wollen Sie nun ein Wandtresor nachträglich einbauen, sollten auch Sie auf jeden Fall nachfolgende Punkte berücksichtigen.

 

Einbauort

Wandstärke

Es spielt eine große Rolle, welche stärke die Wand hat, in der Sie einen Tresor zum Einmauern platzieren möchten. Schließlich gibt es Wandtresore mit den unterschiedlichsten Außenmaß-Tiefen. Ein kleiner Wandtresor, in dem Sie beispielsweise Schmuckstücke und Bargeld lagern, kann durchaus in schmaleren Wänden verbaut werden. Wollen Sie allerdings auch Aktenordner mit wichtigen Dokumenten diebstahlsicher lagern, muss ein großer Einbausafe her. Dieser benötigt natürlich auch eine breite, solide Wand zum Einbauen.

Außen vs. Innenwand

Doch hier läuft man schnell in eine andere Falle. Beim Tresor Wandeinbau in eine Außenwand würde man sich eine zusätzliche Wärmebrücke schaffen und das Haus somit schneller Auskühlen. Das Problem bei Innenwänden hingegen ist, dass diese meist höchstens 24 cm stark sind. Deshalb lässt sich ein Einbausafe oft nur unter Treppen, Dachschrägen oder neben Kaminen einbauen.

 

Einbauplanung und -vorgang

  1. Fachmann vs. Selbsteinbau

    Überlegen Sie sich vorab, sich einen Fachmann für den Wandtresor Einbau zur Hilfe zu holen, denn ohne handwerkliche Vorkenntnisse ist ein Tresorwand Einbau nicht selbst zu realisieren. Wie Sie sich auch entscheiden mögen, nehmen Sie sich für den folgenden Einbauprozess unbedingt die „Allgemeine Einbauanleitung“ des Herstellers zur Hand und beachten Sie diese bei der Vorbereitung und während des Einbaus.

  2. Tresor prüfen

    Prüfen Sie nach Erhalt den Wandtresor auf eine einwandfreie Funktionsfähigkeit. Denn nach dem Einbau lässt sich der Tresor natürlich nicht mehr einschicken. Bei Einbautresoren mit einem elektronischen Schließsystem nehmen Sie danach alle Batterien aus der Frontblende bzw. unterbrechen Sie die Stromversorgung. Diese stellen Sie erst wieder her, wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind und es sich keine Feuchtigkeit mehr in der Umgebung des Tresors befindet.Sie schützen den Tresor so zum einen vor Kurzschlussschäden durch Feuchtigkeit und zum anderen vor einer Neucodierung des Schließsystems durch unautorisierte Personen. (Bei entnommenen Batterien ändert sich der Zahlencode nicht. Sobald die Batterien wiedereingesetzt sind, lässt sich der Einbausafe mit dem zuvor eingestellten Sicherheitscode öffnen.)

  3. Vorbereitung der Wandöffnung

    Der Wandtresor muss rundherum von einer 10 cm dicken Betonschicht ummantelt werden. Deshalb müssen Sie bei der Planung darauf achten, dass die Aussparung in der Wand 10 cm größer ist, als das Außenmaß vom Einbautresor. Je „rauer“ und ungleichmäßiger die Aussparung in der Wand ist, desto besser verankert sich später der Beton in der Wand, was es unmöglich macht, den eingebauten Tresor später gewaltsam herauszuziehen.Ist bereits eine vorhandene Maueröffnung mit glattflächigen Wandungen vorhanden, sind diese nach hinten hin auszustemmen, damit nach dem Betonieren eine gute Verbindung mit dem existierenden Mauerwerk geschaffen wird.

  1. Abkleben der Tresorfront

    Kleben Sie die Tresorfront mit Abdeck-, Renovierfolie oder auch mit Kreppklebeband ab. Die Tür, die Bolzenausführung sowie die Tresorbolzenkammern sollten so gut isoliert werden, damit keine Feuchtigkeit oder gar flüssiges Betongemisch in das Innere des Tresors und der Tresormechanik eindringen kann.

  2. Platzieren des Tresors

    Zu aller erst beachten Sie, dass die Kennzeichnung „Oben“ auf dem Tresor auch oben steht, sodass sie diesen nicht auf dem Kopf stehend einbetonieren. Damit der Tresor auch von der Unterseite mit einer 10 cm dicken Betonschicht ummantelt werden kann, platzieren Sie den Einbausafe in der Wandöffnung auf 10 cm hohe Kanthölzer oder entsprechend hohe Stahlstöcke. So gewährleisten Sie, dass später der noch nicht gehärtete Betonmix den Tresor gut umfließen kann. Achten Sie darauf, dass die Unterkonstruktion tragkräftig genug ist. Beachten Sie, dass der Tresor auf Grund der schweren Tür sehr kopflastig ist. Deshalb muss der Tresor mit der Unterkonstruktion lotrecht im Mauerwerk sehr gut verkeilt werden. Ob der Tresor wirklich lotrecht platziert ist, können Sie zum einen mit einer Wasserwage überprüfen und zum anderen mit dem Öffnen der Tresortür testen. Ist der Wandtresor lotrecht ausgerichtet darf die Tresortür nicht von selbst wieder zufallen oder sich weiter öffnen. Anschließend ist außerdem die freie Fläche an der Unterseite sowie rechts und links zwischen Tresor und Mauerwerk gut zu verschalen, sodass das einzufüllende Betongemisch nicht einfach wieder aus der Wandöffnung herausfließt.

  3. Vorbereitung des Betons

    Verwenden Sie entweder in der Einbauanleitung des Herstellers vorgeschlagene Zementsorte und Mischanweisung oder verwenden Sie folgende:
    Verwenden Sie ein Zement, der mindestens den Anforderungen eines Industriezements des Typs P 235 entspricht. Darüber hinaus benötigen Sie Splitt oder Brechkies in 0 bis 32 mm Körnung. Dies erhöht die Endfestigkeit des Betonmantels.Vermischen Sie nun den Splitt/Brechkies mit dem Zement im Verhältnis 3 zu 1 (3 Teile Splitt/Kies zu 1 Teil Zement. Fügen Sie anschließend dem Betongemisch Wasser bei, bis eine leicht breiige Konsistenz entsteht, die eine gewisse Fließfähigkeit ermöglicht.

  4. Einfüllen des Betons

    Wenn alles soweit steht füllen Sie nun den Betonbrei in den Hohlraum zwischen und hinter Ihren Wandsafe ein. Füllen Sie den Betonbrei vorerst nur aus einer ein, bis dieser sich komplett unter dem Tresor verteilt hat. Vermeiden Sie unbedingt Hohlräume im Beton. Zu diesem Zwecke kann der eingefüllte Beton mit einem hakenartigen Werkzeug vorsichtig nachgestampft werden.

  1. Tresor auslüften und Beton verputzen

    Nach ca. 48 Stunden sollte der Beton komplett ausgehärtet sein. Nun können Sie die Tresortür öffnen und den Tresor gründlich auslüften lassen. Darüber hinaus kann der Beton nun an den sichtbaren Stellen für einen Farbanstrich oder zum Tapezieren verputzt werden.

  2. Fertig – Nun haben Ihre Wertsachen ein neues, sicheres Zuhause gefunden!

 

 

Wo Wandtresore kaufen?

Möbeltresor kaufenAlle von uns analysierten und präsentierten Wandtresore sind auf Amazon verfügbar, sodass Sie dort Ihren Wandtresor kaufen können. Sie werden von uns direkt auf Amazon weitergeleitet und können dort ihren Tresor zum Einmauern zu einem niedrigen Preis bestellen. Da fast jeder ein Amazonkonto besitzt, muss man sich nicht zusätzlich in einem anderen Online-Shop anmelden. Amazon bietet einen sehr guten Service und schnellen kostenlosen Versand innerhalb Deutschlands. Zudem haben Sie die Möglichkeit Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen zu stornieren und den Einbausafe zurück zu senden, falls Sie mit der Qualität oder Größe des Tresors nicht zufrieden sind. Das Zürücksenden ist für Sie kostenfrei und erfordert keine Begründung.

Zum Wandtresor kaufen ist Amazon ein exzellenter Online Shop.

Welche Wandtresor Marke kaufen?

Möbeltresor Vergleich

Auch bei den Wandtresoren ist Burg-Wächter einer der TOP-Hersteller. Der Wandtresor Burg Wächter gehört zu den Spitzenmodellen am Markt. Burg-Wächter, dessen Unternehmensgeschichte bis in das Jahr 1750 zurückreicht, ist ein absoluter Spezialist im Bereich Tresore und Safes. Durch hochmoderne industrielle Fertigungsmethoden gepaart mit einer handwerklichen Tradition der Sorgfalt, ist Burg-Wächter das Maß aller Dinge in Sachen Produktqualität. Nicht ohne Grund verbinden Kunden in aller Welt die Marke Burg-Wächter mit Qualitätstresoren “Made in Germany”. Auch die sämtlichen Wandtresor Test und Tresor Test von den Prüfstellen wie VdS bestätigen diese Qualität. Wir können einem jeden, der einen besonderen Wert auf Qualität und Sicherheit legt, die Produkte von Burg-Wächter uneingeschränkt empfehlen.

Wandtresor Vergleich
Bewerte diesen Beitrag...